Danke für die ersten zwei Wochen!

Hi, Andy hier. Seit Montag, vor zwei Wochen, ist unser Shop online und ich bin immer noch ganz nervös. Für die Bestellungen, die lieben Worte und das fleißige Weitererzählen bin ich dir so unendlich dankbar. Dieser Support ist nicht selbstverständlich. In unserer Video-Botschaft versuchen Joko und ich dir das persönlich zu sagen:

Was ist seit dem Launch am 29. Juli alles passiert?

😮 Die ersten 50 Bikes für 799 Euro waren nach 6 Stunden verkauft.

🔋Jetzt kannst du Zusatzakkus bestellen. 

📰 Als Gründer bin ich richtig glücklich, dass das Bike so gut ankommt. Auch bei Journalisten, die das Rad schon auf Herz und Nieren getestet haben:

🚲 Wir haben 43 Probefahrten durchgeführt und jetzt Unterstützung im Team, damit wir Konzepte für andere Städte vorbereiten und mehr Zeit zur Verfügung haben. Freue mich, euch bald meine erste Kollegin vorzustellen!

📲 Es wurden 413 Anfragen seit Montag erstellt, die oft nicht mit einer Antwort gelöst waren. Heißt: Meine Finger brennen.

📸 Joko und ich waren in Hamburg und München unterwegs um Redaktionen zu besuchen. Ob wir Spaß hatten? Hier ein Bild vom Shooting mit der BikeBild:

Joko und Andy beim BikeBild Shooting

 _________________________

 Was passiert sonst noch aktuell?


In den kommenden Wochen werde ich dich transparent und ehrlich darüber informieren, wohin die Reise gerade geht und welche Herausforderungen bevorstehen.

Zertifizierung.
Die letzten Härtetests haben gezeigt, dass wir noch ein höherwertiges Tretlager brauchen. Diese letzte Änderung habe ich aufgenommen und die Zertifizierung wird noch entsprechend angepasst. Wir hoffen, dass wir in den nächsten 14 Tagen einen Termin für die Prüfung bekommen. 


Produktion.
Ich kläre für die Produktion noch letzte Details bezüglich der Komponenten und der Verpackung. Dann kann's bald losgehen und wir produzieren dein Radl. Ob wir bei Produktionsband und SUSHI an Running Sushi denken? Vielleicht.

 _________________________

Häufige Fragen
 
Wir antworten dir immer liebend gerne. Da die meisten Anfragen aber sehr ähnlich sind, sammeln wir hier mal die meist gestellten Fragen:
 

"Kann ich eine Probefahrt machen?"

Derzeit planen wir noch, wie, wo und wann wir Probefahrten in weiten Teilen Deutschlands ermöglichen. Da wir noch ein kleines Team sind, sind Probefahrten momentan nur in München möglich. Wir beeilen uns aber und informieren dich über Instagram, Facebook oder diesen Newsletter. München kannst du hier buchen. Es lohnt sich öfter vorbeizuschauen, da immer wieder Termine hinzukommen: https://sushi-bikes.com/probefahrt

"Was ist mit Schutzblech und Beleuchtung?"

Unsere Maki Modelle haben ganz normale Aufnahmen für Schutzbleche oder Gepäckträger. Generell verwenden wir standardisierte Geometrien, sodass du nicht auf unser Zubehör angewiesen bist. Dennoch werden wir in den Wochen bis zur Auslieferung einige Optionen zur Modifizierung anbieten. 

"Gibt es ein Damenrad?"

Heute kam das schöne Ding an. Jetzt fotografieren wir es noch und dann ist es in ca. 2-3 Wochen bestellbar. Übrigens: Das Maki steht Mädls auch sehr gut.

"Kann ich ein SUSHI Bike leasen?"

Zu Beginn sind wir auf Vorbestellungen angewiesen, weil wir damit die Produktion lostreten können. Alles steht in den Startlöchern, sodass wir gleich starten können. Deshalb bieten wir jetzt auch einen besonders günstigen Preis an. 

"Ohne Gangschaltung? Das klappt ja nie!"

Doch, ein physischer Gang genügt, denn die drei Unterstützungsmodi helfen dir bei jeder Situation. Du kannst sogar von 0 - 33 km/h mit einer angenehmen Trittfrequenz fahren.