Wir machen einen Schulterblick 💥

 

 

💥 Das war unser Jahr 2020 💥

 

 

Das Jahr 2020 neigt sich dem Ende. Du beschäftigst dich mit Vorsätzen, deinen Liebsten, deinem Leben. Und du fragst dich - wie auch jedes Jahr zuvor - was wirklich wichtig ist.

Wir raufen all unsere Sentimentalität und alles, was wir in der Fahrschule gelernt haben, zusammen und beantworten die Frage wie folgt: "Der Schulterblick!"

Halt! Wenn du jetzt denkst, wir hätten nichts im Leben begriffen, könnte das ein wenig voreilig sein. Der Schulterblick hat bestimmt schon einigen Fahrradfahrern das Leben gerettet. Uns schenkt er dieses Jahr sehr viel Lebensfreude. Können wir dich davon überzeugen, kurz innezuhalten und mit und einen Blick zurück zu werfen?

 

Das war los im Jahr 2020

 

Jeden Monat durften wir ein Highlight erleben. 🎈

Im Januar zieht SUSHI Bikes in das zweite - aber erste richtige Office im Münchner Lehel. Bis dato arbeitet Andy aus einem kleinen Zimmer in einer stillgelegten Großmarkthalle. Nun muss das neue Office noch belebt werden - und so fängt Vera bei SUSHI an.

 

Umzug 2020

 

Der Februar ist geprägt von Bikes, Bikes, Bikes. Andy und Vera fahren nach Rotterdam und begutachten die ersten SUSHIs im Lager. Mitte Februar werden die ersten SUSHI Bikes versandt. 🚲

 

Lager in Rotterdam

 

SUSHI Bikes bekommt Zuwachs. Erst durch Cedric im März, dann von Anna im April. Die Einarbeitung der beiden Praktikanten findet fast ausschließlich online statt - Corona sei Dank. Sonderlich schlimm scheint es allerdings nicht gewesen zu sein, denn beide sind immer noch Teil des Teams. 😍

Zu Ostern dann eine Überraschung der anderen Art: Die bekannte Influencerin Carmushka fragt per Story nach E-Bike Empfehlungen. Ihre Entscheidung fällt auf das SUSHI Bike und Andy fährt ihr noch am Oster-Wochenende ein C2 vorbei. Die Kampagne funktioniert und Andy, Anna und Vera verbringen viele Stunden damit, die eingehenden Nachrichtenanfragen zu beantworten.

Im Mai setzen Jan und Marco zum ersten mal ihren Fuß ins SUSHI Office. Jan in Vollzeit und Marco - ja, "was macht Marco eigentlich?" - versorgt uns als Logistik Praktikant mit einer Palette voll Spaß, Entertainment und Story-Potenzial.
In der Facebook Owners Gruppe etabliert sich der Hashtag #stillwaiting. Was im kleinen Kreis beginnt, wird bei SUSHI übers Jahr hinweg Geschichte schreiben!

Kathrin, Angi, Jana und Philip folgen im darauffolgenden Monat, ebenso wie Anne, die dir ab sofort als Customer Support Verantwortliche Rede und Antwort steht. Das Office wird voll, aber zum Glück stehen so viele Roadtrips nach Hamburg, Berlin und Flensburg auf der Tagesordnung, dass kaum einmal die volle Belegschaft vor Ort ist. Und wenn doch, dann meist zum Teamabend an der Isar, oder im Hinterhof mit Grill, Aperol und/oder einem Feierabendbier. ☀️🍹

 

Feierabendbier

 

Im Juli stoßen Becci und Marylou dazu. Jetzt platzt das Office aus allen Nähten, und Andy der Kragen. Nach nur einem halben Jahr beginnt also wieder die Suche nach einem größeren Büro. Wahnsinn, wie schnell das ging!

 

SUSHI Office Sommer 2020

 

Wenn es drinnen zu voll wird, geht man eben raus. Am 29. Juli steigt eine große Party im Hinterhof: SUSHI Bikes wird 1 Jahr alt! 🎉

Mit so viel Manpower kann man dann auch mal was Neues wagen: Im August wird ein TV Spot konzipiert und geht noch im selben Monat live. 💪

Im September bekommt Vera im Marketing Unterstützung von Rebecca. Außerdem bezirzen wir den ehemaligen Praktikanten Philip und können ihn dazu überreden, bei uns zu bleiben und sich von nun an rund um die Uhr mit der Logistik rumzuärgern. Außerdem sorgt Henrik dafür, dass die Finanzen laufen und Andy muss von nun an jede Amazon Bestellung rechtfertigen. Zum Glück liegt die Bestellung der Shrimp Kissen bereits einige Monate zurück. 😬 Neben sehr viel Spaß steht diesen Monat eine wichtige Grundsatzentscheidung an, die Andys graue Haare nicht weniger werden lässt: Becci hat zwei potenzielle Büroräume ausfindig gemacht. Nun haben wir die Qual der Wahl... Und ziehen noch Ende September in die Thierschstraße.

 

Neues SUSHI Büro

 

Es ist Oktober. Neues Office, neue Teammitglieder, neue App. Max und Ronja bereichern das SUSHI Team und dürfen auch gleich fleißig Kilometer tracken... mit der WASABI App, die Cedric und Yannik nach nur einem halben Jahr Arbeit launchen können. Was ein Erfolg! Und genauso geht es auch weiter: Unser Testival in Nürnberg erfreut sich reger Teilnahme und auch das anschließende virtuelle Facebook Testival wird mindestens so verrückt, wie unterhaltsam und informativ. Danke für die vielen Lacher! 🍣 😁

Nach einem Monat im neuen Office soll es dann auch genug sein. Corona bedingt verschlägt es das gesamte Team ins Home-Office, inklusive den Neuzugängen Tom und Jan. Wir halten an unseren Routinen fest und das Daily-Standup wird schnell zu jedermanns Highlight des Tages und wird nur getoppt vom wöchentlichen Teamabend am Donnerstag. Das Event wird selbstverständlich jede Woche aufs Neue über eigens erstellte Fotomontagen intern promoted und die Stimmung so ordentlich angeheizt.

 

Teamabend Fotomontage

 

Ein weiteres Highlight ereilt uns Ende November: Der PINK FRIDAY wird ein Erfolg, wie wir es uns nicht hätten träumen lassen! 🔥 

Dezember, Weihnachten, Neujahr. Plötzlich ist alles nur noch ein Einheitsbrei. Gefühlt ist 2020 nichts passiert, oder? Man war je eh nur daheim...
👉 Wir mögen zwar momentan so über das Jahr 2020 denken und fühlen. Wenn es so wäre, wären die letzten Zeilen nie geschrieben worden.  Das soll Beweis genug sein, dass ein Schulterblick sich immer lohnt. Denn man könnte etwas übersehen. Zum Beispiel viele schöne Momente. 😉

 

DAS TEAM

 

ZUM BLOG

 

Wir wollen auch nächstes Jahr wieder raketenmäßig durchstarten. Bist du dabei? 
Auf ein tolles & erfolgreiches Jahr 2021! 💥

 

Happy New Year