Lieferupdate - Stand: 17.09.2021

Ein Einblick in unsere zerfledderte und somit unplanbare Liefer- und Versorgungskette ūü¶†

 

Das Frachtschiff ‚ÄúEver Given‚ÄĚ verkeilt auf dem Suezkanal.¬†

Fabrik Stilllegung in Vietnam aufgrund von Corona. 

Stau vor den Hochseehäfen aufgrund von Corona Schutzmaßnahmen. 

Stilllegung von Hafenumschlagsplätzen aufgrund von Corona Infektionen. 

Überforderung der Zug Infrastruktur. 

Streik der GDL. 

Eine kleine Aufz√§hlung mit Problemen, die uns aktuell das Leben ‚Äď und vor allem unsere Bike Auslieferungen, bzw. die Einhaltung des Lieferdatums ‚Äď schwer machen.¬†

Wir wollen mit diesem Beitrag kein Mitleid ersuchen und auch nicht jammern, da es der kompletten Fahrradbranche so geht. Wir wollen damit lediglich einen Einblick in unsere unplanbare Liefer- und Versorgungskette geben und euch erklären, warum die Lage derzeit so ist, wie sie ist. Wir sind hier vollkommen ehrlich zu euch und lassen somit die Hosen ein klein bisschen runter. 

Der Segen & das große Übel das Corona mit sich gebracht hat: 

Durch Corona sind die Bike Nachfrage und damit auch die Bike Verkäufe in die Höhe geschossen. Es gab einen Bike Boom! Das war der positive Aspekt. 

Doch damit kamen auch die Probleme: Import und Export gerieten aus dem Gleichgewicht. Knappheit und steigende Preise der Rohstoffe bringen Zulieferer an ihre Grenzen. Schiffe und Container sind nicht ausreichend, somit steigt der Lieferpreis enorm an. Im Folgenden listen wir euch ein paar Probleme auf, die bei einer Bike-Bestellung auftreten können: 

  • Pandemie-Ausbr√ľche in den Produktionsst√§tten in Asien f√ľhrten zu Stillst√§nden bei der Fertigung.
  • Corona-Ausbr√ľche bei Hafen- oder Terminalmitarbeitern f√ľhrten zur Stilllegung ganzer H√§fen.¬†
  • Containerschiffe bleiben stecken oder laufen auf Grund.¬†
  • Frachtschiffe stauen sich vor den Hochseeh√§fen, die aufgrund von Corona-Schutzma√ünahmen nicht anlegen d√ľrfen, oder nicht genug Mitarbeiter vorhanden sind um den Andrang abzuarbeiten.
  • Streik der GDL legt den Bahnverkehr lahm.

Auswirkungen: 

  • Die Produktion steht f√ľr Wochen still, zu wenige Bikes werden produziert.
  • Packschuppen und Umschlagpl√§tze brauchen teilweise Wochen um Lieferungen in den freien Verkehr zu bekommen.¬†¬†
  • Durch den Stau auf den Seewegen erh√∂ht sich die Lieferzeit enorm.¬†
  • Durch den Stau am Hafen verl√§ngert sich die Lieferzeit kaum planbar.¬†
  • Wechsel auf nicht ausreichende Bahninfrastruktur und der Streik verl√§ngert die Lieferzeit¬†via¬†Zug von 12 - 18 Tagen auf bis zu 6 Wochen.¬†

 

ūüóĮ Warum nennt ihr Lieferdaten, die ihr dann nicht einhaltet?

Wir haben euch immer nach bestem Gewissen Lieferdaten anhand der Informationen von unseren Dienstleistern und Zulieferern genannt. Wenn diese uns nat√ľrlich vertr√∂sten und ihre Versprechen nicht einhalten, m√ľssen auch wir nachkorrigieren und euch damit vertr√∂sten.

 

ūüóĮ Warum wurde die Ware nicht fr√ľher schon versendet & besser geplant?¬†

Es fängt leider schon bei der Produktion an. Ebenso rechnen wir von Beginn an Puffer mit ein. Dass das Lieferkonstrukt jedoch an so vielen Stationen Probleme macht, hätten wir uns in unseren wildesten (Alb-)Träumen nicht ausmalen können.

 

ūüóĮ K√∂nnte man nicht einfach eine andere Route nehmen?¬†

Wir haben alle m√∂glichen Routen, die f√ľr uns machbar sind, ausprobiert und bedient. Aber auch wir sind hier limitiert. Die Preise f√ľr Container, Schiffspl√§tze oder Bahnpl√§tze steigen. Wir wollen das aber nicht auf eurem R√ľcken austragen, deswegen erh√∂hen wir, wie andere Brands, eben nicht die Versandkosten. Daher k√∂nnen wir aber auch kein privates Frachtschiff chartern.¬†

Und deshalb k√∂nnen wir euch hier nur noch einmal um Verst√§ndnis bitten. Wir wissen, dass ihr das wahrscheinlich nicht mehr h√∂ren k√∂nnt, aber wir arbeiten WIRKLICH auf Hochtouren, euch eure Bikes zu liefern.¬†Wir hoffen, durch diese Offenlegung aller m√∂glichen Probleme k√∂nnt ihr ein bisschen besser nachvollziehen, warum alles so lange dauert. Wir wissen aber auch, und das wollen wir auch sagen und zugeben, dass wir einen Fehler gemacht haben, indem wir euch immer wieder nicht eingehaltene Lieferzeiten genannt haben. Wir sind ein junges Start-Up und lernen immer noch kontinuierlich. Diese Lektion haben wir auf die harte Tour gelernt!¬† ‚ėĚÔłŹ

F√ľr die Zukunft werden wir engmaschiger informieren und deutlich mehr Puffer einbauen.

ūüĎČ Andy spricht im nachfolgenden Video genauer √ľber¬†die oben genannten¬†Probleme & Auswirkungen und beantwortet die Fragen, die uns gerade t√§glich erreichen, noch etwas genauer. ūüé¨

 

 

Wir haben nun alle Listen aktualisiert, gepflegt und zu einer Liste zusammengefasst.¬†Somit findet ihr im Folgenden eine¬†Auflistung¬†aller noch nicht ausgelieferten Bikes, k√∂nnt ablesen, wo sich diese gerade¬†befinden und warum die Lieferung sich verz√∂gert. ūüĎá

Sobald sich die Location eines Containers verändert, werdet Ihr das erfahren. Wir wollen eine engmaschigere Kommunikation sicher stellen.


Danke an unsere SUSHI Community, die uns √ľberhaupt erm√∂glicht, hier zu sein! ‚̧ԳŹ

Wir wollen uns an¬†dieser Stelle f√ľr die entgegengebrachte Geduld angesichts der Produktmangelware, dem Transportweg-Spie√ürutenlauf und der restlosen √úberforderung des Frachtmarktes bedanken. Wir wissen¬†das sehr zu sch√§tzen und geben weiterhin Vollgas. ūüôĆ