Langersehntes Logistikupdate 🤙

Lang ist's her!

Naja, eigentlich nicht wirklich, oder? Unser letztes Update liegt nur einige Tage zurück. Aber klar, du bist im letzten Newsletter nicht ganz auf deine Kosten gekommen. Wir haben dir nur zwei von drei Themen präsentiert, das Dritte haben wir uns für heute aufgehoben.

Worum es heute geht? Hmmm, schwierig das gleich vorab so offenzulegen. Dann wäre der ganze Spannungsbogen weg. Es empfiehlt sich immer, den Leser zwischen den Zeilen
- Logistikupdate -
lesen zu lassen. Entgegen dem letzten (sehr kurz und knapp gehaltenen) Newsletter-Text haben wir diesmal jede Menge Ruhe mitgebracht. Der Tag ist noch jung, das Wochenende lang
- das Lager ist voll -
also lehn dich ganz entspannt zurück und genieße diese nächsten Zeilen
- der Versand geht weiter -
in gleichem Maße, wie wir es genießen, dich mit der folgenden Message ins Wochenende schicken zu dürfen.
 

 

Wir haben aufgeräumt 🤟

Und zwar im weitesten Sinne. Wir haben unsere komplette Logistik umgekrempelt! Das bedeutet: Wir haben den Logistiker gewechselt, haben uns intern neu strukturiert, haben das Lager nach München verlegt und neue Prozesse aufgesetzt und sind von Hermes auf GLS als Versanddienstleister umgestiegen. Was sich hier ganz schnell in fünf Stichpunkten abhandeln lässt, war mit viel mehr als nur den täglichen Stoßgebeten und Wutausbrüchen verbunden, die unseren Arbeitsalltag die letzten Wochen und Monate geprägt hat.
Uns ist bewusst, dass auch du als Kunde unter unserer Logistik-Problematik gelitten hast. Keine deiner Fragen und Zweifel an unseren Prozessen ist spurlos an uns vorbeigegangen. Im Gegenteil: Wir wollen dir keine "Corona-Ausreden" mehr liefern, für mehr Transparenz in unserer Lieferkette sorgen, zuverlässiger agieren können. Kurzum: Wir wollen dem Vertrauen, das du uns bislang entgegengebracht hast, gerecht werden.

 

Wieso macht man den Frühjahrsputz im Sommer?! 🤦‍♀️


Warum gerade jetzt? Verzögert die Umstellung der Logistik nicht die gesamte Auslieferung aller geplanten Chargen? Wäre es strategisch nicht viel klüger gewesen, dieses Mammut-Projekt im Winter durchzuführen?
Unsere Antwort ist Ja! Beziehungsweise: Weil es nicht mehr anders ging; Ja; und Ja. 🤷‍♂️
Du hast es sicherlich mitbekommen, dass die Situation rund um unseren ursprünglichen Versanddienstleister Hermes immer weiter eskaliert ist. Es war von Anfang an nicht geplant, jemals mit Hermes zu verschicken, alternative Ausweichmöglichkeiten bestanden aber schlichtweg nicht. Corona hat die Lage zusätzlich verschlimmert und gegen Ende der Auslieferungen von Charge 2 nahmen die Probleme Überhand. Pakete waren teils stark beschädigt, teils unauffindbar. Es kam zu vielen grundlosen Retouren durch den Versanddienstleister, in vielen Fällen wurde das falsche Modell zugestellt. Frust auf deiner Seite - unglaubliches Chaos auf unserer Seite. Wir haben uns also im Juni dazu entschlossen, jegliche Sendungen einzustellen. Klar, das sorgt unweigerlich für Lieferverzögerungen der geplanten Auslieferungen, war jedoch die einzig plausible Entscheidung. Andernfalls hätten die vielen Retouren und die durch den Transport beschädigten Bikes für noch größere Verzögerungen in der Zukunft gesorgt.
Die letzten zwei Monate haben wir damit verbracht, die komplette Logistik hier nach München zu verlagern. Wie du dir denken kannst, ist dieser Zug alles andere, als eine Sparmaßnahme. Wir hoffen aber, Dank der Lokalität in Zukunft schneller und flexibler agieren zu können und sind uns sicher, dass die verkürzte Lieferkette für dich mit  einem deutlichen Mehrwert einher geht. 😎

 

Was lange währt, wird endlich zugestellt 🙏

Wir wollen dich immer mit den aktuellsten Informationen versorgen, gleichzeitig aber keine falschen Sachen versprechen. Manchmal ist das gar nicht so einfach, wie es scheint. Vor allem weil unsere bisherige Lieferkette von vielen verschiedenen Faktoren abhängig war, waren hier zuverlässige Informationen meistens erst kurz vor knapp verfügbar.
Aber das ändert sich hier und heute: Gestern waren wir im Lager vor Ort und haben alle notwendigen nächsten Schritte eingeleitet. 👉 Am Dienstag werden die ersten Bikes der Charge drei ausgeliefert! Analog zum Vorgehen der vorherigen Chargen, werden wir auch weiterhin chronologisch ausliefern: Je früher du bestellt hast, desto früher wird dein SUSHI Bike auch rausgeschickt. Die Auslieferung wird sich - wie bereits kommuniziert - bis in den September ziehen. 

Philip, Becci und Andy im SUSHI Lager


Wir verkriechen uns jetzt in unsere Kartons und warten auf den GLS Boten - in der Hoffnung, dass er uns nicht aufweckt und dass das alles letztendlich doch nur ein sehr, sehr schöner Traum war.

Andy, Vera, Jan & Anne



Ehm, eins noch: Für den Fall, dass das alles doch mehr ist, als nur ein schöner Traum, wir aber nicht aufwachen, und der GLS-Bote uns in den Kartons mitnimmt - Würdest du dich auch freuen, wenn einer von uns, anstatt deinem SUSHI Bike aus dem Karton springt?
...Jaja, schon ok, ist schwer da mitzuhalten, das wissen wir. Also behalte die Antwort einfach für dich.